You are now visiting our Global professional lighting website, visit your local website by going to the USA website

 

 

Bay Bridge, San Francisco
Ein leuchtendes Wahrzeichen

für die Bay Area

Die Bay Lights,

San Francisco, Kalifornien, USA

 

Die Bay Lights, unlängst von USA Today als einer der zehn besten Plätze beschrieben, um in die digitale Kunst einzutauchen, haben die Bucht von San Francisco für immer verändert. Die größte LED-Lichtskulptur der Welt, die ursprünglich als temporäre Installation für zwei Jahre konzipiert war, ist heute zum festen Bestandteil der städtischen Skyline geworden.

TheBayLights

Die ursprüngliche
Bay Lights Installation

machte San Francisco sehr stolz und half, den Tourismus in dem Gebiet anzukurbeln“, sagte Saeed Shahmirzai von Zoon Engineering, Projektleiter. „Dank der fortschrittlichen Technologie von Philips sind wir in der Lage ein energieeffizientes Kunstwerk zu installieren, das die Bay Bridge zu einem wahren Leuchtfeuer der Bucht von San Francisco macht.“

 

- Saeed Shahmirzai, Zoon Engineering, Projektleiter

TheBayLights
TheBayLights

Das Projekt

 

Im Jahre 2011 hat die gemeinnützige Kunsteinrichtung ILLUMINATE zusammen mit dem Kalifornischen Verkehrsministerium (Caltrans) und dem weltbekannten Künstler Leo Villareal an der Erschaffung einer erstaunlich lebendigen Leuchtanzeige über der San Francisco-Oakland Bay Bridge anlässlich des 75. Jubiläums der Brücke gearbeitet. Die Bay Lights, die im März 2013 enthüllt wurden und ursprünglich als kurzfristige Installation gedacht waren, wurden rasch zu einer lokalen und globalen Attraktion, die man gesehen haben muss. Bevor sie live gingen, wurden sie von der Zeitschrift Hemispheres als „Nummer eins der weltweiten Sehenswürdigkeiten des Jahres 2013“ bezeichnet.

 

Die lebendige Skulptur wurde auch unverzüglich zu einer Quelle des Stolzes für die städtische Gemeinschaft. Sie sorgte für eine Wiederbelebung des Hafenviertels und seiner Wirtschaft. Lokale Bars und Restaurants berichten von einer Umsatzsteigerung von 30%. Eine Gruppe aus über 20 unabhängigen Analysten führender Unternehmen wie McKinsey, Deloitte, Google, Facebook und Stadtagenturen stellte einstimmig fest, dass die Bay Lights der regionalen Wirtschaft ein Plus von über 100 Millionen $ im Jahr bescherten.

TheBayLights

Die Lösung

 

Bei einer so breiten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wirkung bestand kein Zweifel mehr daran, dass die Bay Lights zu einer dauerhaften Besonderheit der Skyline von San Francisco werden sollten. Die städtischen Behörden versprachen, die Beleuchtung zu erhalten, wenn ILLUMINATE die notwendigen Mittel aufbringen könnte, das Kunstwerk als feste Installation zu bewahren. Dank einer Crowdfunding-Kampagne und größeren Spenden konnte ILLUMINATE genug Mittel beschaffen, um diese Anforderungen zu erfüllen. Im März 2015 wurden die Bay Lights für 11 Monate ausgeschaltet, um das bisherige System abzubauen und auszutauschen.

 

Das neue System namens Philips eW Flex Compact hat 25.000 Lichtknoten und wurde speziell für den Einsatz in der Bucht entworfen, wo oft harte Witterungsbedingungen herrschen. Philips ActiveSite, eine cloudbasierte vernetzte Lichtmanagement-Plattform, ermöglicht kürzere Ausfallzeiten und eine bessere Überwachung der Anlage. Sie bietet Ferndiagnose, Meldewesen, Datenanalyse und Steuerungsfunktionen.


Die neuen Bay Lights wurde am 30. Januar 2016 enthüllt. Zu diesem Zeitpunkt schenkte ILLUMINATE das Kunstwerk offiziell den Menschen in Kalifornien. Diese können die Bemühungen von ILLUMINATE noch immer unterstützen, indem sie einen der 25.000 Lichtknoten auf der Brücke über das gemeinnützige Shine it Forward-Programm erwerben (SIF.illuminate.org).

Einzigartig
und unverwechselbar

Das Team


Leo Villareal

Künstlerische Leitung


ILLUMINATE

das Kalifornische Verkehrsministerium und die Metropolitan Transportation Commission. Eine vollständige Liste der Sponsoren des Projekts finden Sie unter thebaylights.org


James Ewing

Bildnachweise

Zur Website

Weitere Projekte