You are now visiting our Global professional lighting website, visit your local website by going to the USA website

Sorglos unterwegs

Unfälle vermeiden

 

Weißes Licht sorgt nicht nur dafür, dass wir uns sicherer fühlen – es kann tatsächlich die Wahrscheinlichkeit von Verkehrsunfällen verringern. Neueste Erkenntnisse belegen, dass weißes Licht auch Fußgängern hilft, da es die Wahrscheinlichkeit verringert, über Hindernisse oder Unebenheiten auf Fußwegen zu stolpern.

Nahaufnahme einer Mastleuchte in einer mit weißem Licht erleuchteten Straße

Weißes Licht im Fokus der Wissenschaft

 

Das Lighting Research Center in Troy (New York) untersuchte, ob weißes Licht das periphere Sehen von Autofahrern verbessert. Neben einem Straßenabschnitt wurde eine Spezialkonstruktion aufgestellt, die Bewegungen sowohl hin als auch weg von der Straße simulierte. Dreizehn Personen durchliefen eine Reihe von Tests, erst bei Tageslicht und anschließend nachts bei Beleuchtung mit CosmoWhite und gelben Natriumlampen.

 

Es wurden insgesamt 686 Testläufe durchgeführt, das Bewegungsmuster der Konstruktion war dabei zufällig. Wurde die Konstruktion von der Straße weg bewegt, sollten die Fahrer beschleunigen. Wurde die Konstruktion zur Straße hin bewegt, sollten die Fahrer bremsen.

Weißes Licht von Philips beleuchtet Straßen effizient

Aufschlussreiche Ergebnisse

 

Die Ergebnisse der Studie zeigen einen statistisch signifikanten Unterschied bei den Reaktionszeiten zum Bremsen und Beschleunigen zwischen weißem und gelbem Licht. In beiden Fällen war die Reaktionszeit bei weißem Licht geringer. Offenbar konnten die Fahrer das Objekt auf der Straße schneller wahrnehmen.

Belebte Straße in einem Wohngebiet mit Beleuchtung von Philips

Der wissenschaftliche Hintergrund

 

Damit ein Objekt für uns sichtbar ist, muss zwischen dem Objekt und dem Hintergrund ein bestimmter Kontrast vorhanden sein. Der Schwellenwert für die Kontrasterkennung ist der mindestens erforderliche Unterschied, den das menschliche Auge benötigt, damit ein Objekt erkennbar ist – ohne dass notwendigerweise Farben oder Einzelheiten wahrgenommen werden.

 

Je niedriger der Kontrastschwellenwert ist, umso einfacher ist ein Objekt zu erkennen. Tests belegen, dass weißes Licht einen niedrigeren Leuchtdichte-Schwellenwert hat als gelbliches Licht, insbesondere bei schwacher Beleuchtung. Das bedeutet, dass es bei weißem Licht einfacher ist, Personen oder Objekte zu sehen. Der niedrige Leuchtedichte-Schwellenwert von weißem Licht verbessert also die Sicherheit für Kraftfahrer und andere Verkehrsteilnehmer.

Gut beleuchtetes Wohngebiet mit weißem Licht von Philips

Messen und Veranstaltungen

Light+Building 2018

18. - 23. März 2018

Unsere Anwendungen  

LiSA

Planen Sie Ihre Projekte mit Leuchten, Lampen und Lichtsteuerungen.

Alle Beteiligten arbeiten online funktionsübergreifend zusammen und Informationen sind an einem Ort einfach auffindbar und herunterladbar.

PartnerNet

Vernetzen Sie sich digital mit unserem neuen Online-Portal PartnerNet. Hier finden Sie alle Informationen zu Licht auf einen Blick und sparen Zeit und Energie.

CoreLine TCO Rechner

Der TCO Rechner bietet einen Vergleich Ihrer Lichtinstallation mit unseren CoreLine LEDs.