Weitere Marken von

Suggestions

    Mehr Sicherheit

    bei Nacht

    Sicherheit

     

    Licht hat großen Einfluss darauf, ob wir uns nachts auf den Straßen sicher fühlen oder nicht. In schlecht beleuchteten Gegenden sind Gesichter weniger gut zu erkennen und es ist schwierig zu sehen, ob jemand im Dunkeln lauert. Bei einer in Polen durchgeführten Umfrage gaben fast drei Viertel der Befragten an, dass sie als Fußgänger in unbeleuchteten Gegenden um ihre Sicherheit besorgt seien.

    Fußgängerinnen auf einer mit dynamischem Licht von Philips beleuchteten Straße

    Mit weißem Licht auf der sicheren Seite  

     

    Weißes Licht bietet Komfort und Sicherheit auf neuem Niveau. Durch die bessere Farbwiedergabe und die subjektiv höher wahrgenommene Helligkeit ist es einfacher, Objekte, Farben, Formen und andere Details zu unterscheiden. Selbst aus der Entfernung können Gesichter bei weißem Licht besser erkannt werden, so dass ein stärkeres Sicherheitsgefühl entsteht. Weißes Licht sorgt zudem für eine sehr ausgewogene Beleuchtung und lässt keine unheimlichen Schatten entstehen.

     

    Eine mit weißem Licht beleuchtete Straße vermittelt den Anwohnern ein sicheres Gefühl

    Positive Dynamik für mehr Sicherheit  

     

    Weißes Licht schafft eine eigendynamische Ereigniskette – eine positive Dynamik – die zu mehr Sicherheit führt. Wenn sich Anwohner auf den Straßen sicherer fühlen, verlassen sie nachts öfter ihre Wohnungen. Straßen mit mehr Fußgängern und Fahrradfahrern sind belebter und wirken einladender.

     

    Dort, wo mehr Menschen auf den Straßen sind, nehmen Vandalismus und Kriminalität ab, und Städte werden für Anwohner und Touristen attraktiver.

    Weniger Verbrechen, weniger Angst  

     

    Weißes Licht fördert die Sicherheit innerhalb der Gesellschaft. Aus kürzlich durchgeführten Studien geht hervor, dass eine bessere und einheitlichere Beleuchtung die Angst vor Verbrechen reduzieren kann und dass weißes Licht dabei hilft, Kriminelle zu fassen.

     

    „Weißes Licht trägt durch das höhere Beleuchtungsniveau und die verbesserte Gesichts- und Farberkennung zur Verbrechensbekämpfung bei“, so der Sprecher des Verwaltungsrats von Neath Port Talbot, Wales/Großbritannien. „Kriminelle werden dadurch abgeschreckt und die Polizei wird unterstützt.“ Weißes Licht verbessert zudem die Bildqualität von Überwachungskameras und sorgt dadurch für besser verwertbares Beweismaterial.

    Ein Polizist überwacht verschiedene Bereiche mittels Sicherheitskameras
    Mehr Sicherheit auf Parkplätzen dank weißem Licht

    Verbrechen mit Licht bekämpfen: eine Vergleichsstudie

     

    Im Jahr 2000 wurden am kriminologischen Institut der Universität Cambridge Forschungsprojekte zur Untersuchung der Auswirkungen einer verbesserten Straßenbeleuchtung auf die Kriminalitätsquote in zwei Stadtgebieten in Großbritannien durchgeführt. In Dudley sank die Kriminalität im untersuchten Gebiet um 41%, in einem Kontrollbereich hingegen nur um 15%.

     

    In Stoke ging die Kriminalitätsrate im untersuchten Gebiet um 43% und in zwei angrenzenden Gebieten um 45% zurück. In zwei Kontrollgebieten war die Kriminalität nur um 2% rückläufig. Die Schlussfolgerung: Die finanziellen Einsparungen durch eine niedrigere Kriminalität haben die Investitionskosten für die verbesserte Straßenbeleuchtung nach einem Jahr um das 2,4- bis 10-fache überschritten. Der Zusammenhang zwischen Kriminalitätsquote und Beleuchtung lässt also darauf schließen, dass die neue Beleuchtung nicht nur die Kriminalitätsbekämpfung unterstützt, sondern sich gleichzeitig durch Reduzieren von rechtswidrigem Verhalten selbst finanziert.